magucken

was es zwo-null-neues gibt

spaz #10

Seit einiger Zeit grüble ich und denke, nach den ländlichen Filmchen muss ich jetzt einmal die Großstadt präsentieren, Blick zwischen Wolkenkratzern hindurch oder Straßen und Bauten. Diese Woche habe ich bei zartgrauem Wetter einen ersten Versuch gewagt.


Mit dem iPhone geknipst und mit iMovie in Bewegtbilder verwandelt. Diesmal habe ich den Ton nicht mit iMovie erzeugt, sondern so: Auf dem iPhone habe ich via iMovie das Filmchen angeschaut und gleichzeitig auf das daneben liegende iPad in den Sampler von Garageband gesprochen. Über iCloud alles zusammengebracht und zu youtube geschickt, dann hier eingebettet.

Natürlich ist es einfacher, das iMovie sofort dort zu vertonen. Mein neues Procedere erlaubt aber Korrekturen oder zum Beispiel auch das Sprechen von mehreren Stimmen.  Ich überlege also: Einstieg ins Hörspiel- oder Fimgeschäft -:)

Es gelten die creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “spaz #10

  1. Horst Sievert
    August 1, 2014

    Danke. Großstadt hat was – besonders, wenn man nicht darin wohnen muss ;=).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am August 1, 2014 von in fun, video.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: