magucken

was es zwo-null-neues gibt

Mein #mmc13 Input

Der #mmc13 ist nach 5 Wochen Ende Februar 2013 zu Ende gegangen. Aber es ist immer noch Bewegung drin, vor allem bei twitter und im Kurswiki.

Ich habe darüber nachgedacht, was ich öffentlich zum MOOC beigetragen habe.  Beim Visualisieren meiner Zutaten hat mir  die iPad app ExplainEverything geholfen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mein #mmc13 Input

  1. Johanna Warko
    März 7, 2013

    Ursel, ich bin ein Fan von dir. …ich möchte auch so analytisch denken können und das Ergebnis dann auch noch visualisieren. Aber dein Tag muss mindestens 36 Stunden haben ( ohne Schlaf), es ist mir unbegreiflich, wie du das alles schaffst .Also: Hut ab für die Leistungen, die hier erbracht werden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am März 2, 2013 von in apps, e-learning, medienkompetenz, moocs und getaggt mit , .

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: