magucken

was es zwo-null-neues gibt

OPCO12 und NONLINER

2xLernen im Netz.

1. Worum geht es beim OPCO12? Um den Horizon-Report mit diesen Inhalten: Mobile Apps, Tablet Computing, Game-basiertem Lernen, Learning Analytics, Gestenbasiertem Computing und dem Internet der Dinge. Vom OPCO11 her kann ich mir jetzt vorstellen, wie ein mooc abläuft. Deshalb hat sich der Reiz des Neuen für mich ein wenig verflüchtigt, eigentlich schade. Aber sicher werde ich noch Überraschendes sehen und erleben. Und „Neue“ gibt es ja auch. OPCO12 hat diese Woche begonnen mit einem schönen Einführungsvideo à la common craft. Solche Filmchen transportieren Inhalte schnell und pfiffig. Auf der OPCO-Website rumort es schon lange. Kein Wunder bei circa 1200 Angemeldeten. In der Tweetsammelstelle tummeln sich seit Februar bereits 900 tweets. Und viele viele Links und Blogbeiträge. Wer das wohl alles liest?

Ich überlege gerade, ob ich nicht den Open Course im vergangenen Jahr lieber mochte. Damals war für die meisten Teilnehmer vieles neu: Twitter, Tools, paper.li und screencasts, glogsters und storifies und audioboos. Inzwischen sind viele zu alten Hasen geworden, beim 2.Opco twittern mehr als vor einem Jahr, und nicht nur das, man hat sich seit dem ersten Open Course auch im real life getroffen, auf barcamps, educamps und Tagungen. Für mich ist der Kontakt nicht abgerissen durch die Ralfa/opco-Twitterliste und meinen Twitalert. Und da ich an einigen barcamps virtuell teilweise dabei sein konnte, lerne ich immer mehr die elearning-Szene kennen, kriege auch kleine Aufreger mit und unterhalte mich bestens. Manche Teilnehmer haben sich auch bei g+ eingefunden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2. Das Projekt Nonliner von SLO

Zufällig beginnt bei Senioren-Lernen-Online – SLO – ein Workshop zum Thema Nonliner und deren Heranführen an Virtuelles mit Mobiles und Tablets. Auch hier geht es um eTeaching und eLearning. Für mich ist die schwierigste Frage: Wie weit soll ein Pate oder Coach eingreifen oder wie sehr soll ein Nonliner erstmal intuitiv an sein mobiles Gerät herangehen (dürfen)?

Beide Veranstaltungen dienen dem mobilen Lernen, auch wenn die Größenordnung unterschiedlicher nicht sein könnte. Aber vorbereitet sind beide bestens, OPCO12 siehe oben. SLO hat ebenfalls intensiv vorgearbeitet.

Horst Sievert hat

  • als Grundlage und Hilfe ein eBook erstellt (N)onliner – Zu alt fürs Internet? (kann im Internet gelesen aber auch als epub- oder mobi-Datei kostenlos angefordert werden)
  • einen extra Blog (N)onliner veröffentlicht
  • und SLO-Gesamtinformationen in Form eines schicken Online-Magazins fürs iPad, iPhone und Android  in Google-Currents produziert.

Es ist an mir zu entscheiden, wie intensiv ich bei diesen Veranstaltungen einsteige. Immerhin habe auch ich „mal was vorbereitet“ und meinen Blog „magucken“ neu eingekleidet. Leider kann ich in WordPress.com ohne upgrade keine Audios und – zumindest glaube ich das – auch keine Videos unterbringen. Ich könnte zwar audioboos einbetten, aber die kann man wieder nicht auf dem iPad hören, wenn sie in WP eingebunden sind. Ich sollte jetzt aber dem Mobile-Gedanken verpflichtet sein?

Meine nächsten Wochen werden sicher sehr abwechslungsreich. Denn nebenbei laufen zwar keine beruflichen Dinge mehr, aber virtuelle Zusammenarbeit, z.B. ein Radio- und ein Kunststammtisch, ein Bücherblog will bestückt werden und twittern will ich und plussen und iPadden auch. Ein wenig Präsenz im realen Leben wäre auch nicht verkehrt. In der Not werde ich vielleicht einfach zum Opco-Lurker.

Advertisements

4 Kommentare zu “OPCO12 und NONLINER

  1. Horst Sievert
    April 21, 2012

    Danke, dass du meine Nonliner-Aktivitäten so sehr beachtest. Auch ich bin mit dem Nonliner-Blog wieder zu WordPress zurückgekehrt, das ich wegen dieser Audio- und Video-Eigenarten verlassen hatte. YouTube-Videos müsstest due aber eigentlich einfügen können?!?

    Gefällt mir

  2. anntheres
    April 21, 2012

    Hi liebe Magucken-Macherin.. Schöner Artikel.. Kriegste vielleicht noch ein Widget für die aktuellen Beiträge in den Blog? Dann wäre es leichter zu sehen, was es grad Neues gibt…;-)) Weiss nicht, ob das Design es hergibt… Gruß Anntheres

    Gefällt mir

  3. guck
    April 21, 2012

    @anntheres Danke für die Anregung. Kann man machen. Ich will ein schlankes Design und Konzentration auf den Einzelartikel. Für Neugier auf weitere Posts sorgen 14 Appetithappen (Teaser) auf Home.

    Gefällt mir

  4. anntheres
    April 21, 2012

    Ach ja, das hatte ich vergessen – mit Klick auf den Titel kommt man ja wieder zur Gesamtansicht…;-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 20, 2012 von in 1, e-learning und getaggt mit , , , .

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: