magucken

was es zwo-null-neues gibt

Daniel Kehlmann und „Ruhm“

Ich gebe es zu: ich mag Daniel Kehlmanns Bücher fast alle. Deshalb habe ich auch gerade im faz.net das Interview gelesen, das Felicitas von Lovenberg mit Kehlmann im Café Griensteidl in Wien geführt hat.

screen-faznet1Screenshot aus faz.net

Das Buch gehört schon deswegen in meinen Blog, da einige Geschichten die Kommunikationstechnologie und ihr Versagen beschreiben, ganz zu schweigen vom Blogger Mollwitz, dessen reales Leben sehr von seinem Internetauftritt abweicht. Für Details muss ich  aber schon noch warten bis zum Erscheinen am 16.01.2009.

Advertisements

3 Kommentare zu “Daniel Kehlmann und „Ruhm“

  1. guck
    Dezember 31, 2008

    Einen Tag nach diesem meinem Beitrag hat mich mein „Kehlmann-google-alert“ wissen lassen, dass mein Blog etwas Neues über Kehlmann bringt. Schön, dass sich meine tools so gut ergänzen und mich auch noch darüber informieren.

    Gefällt mir

  2. Irmgard
    Januar 4, 2009

    Darf ich darauf aufmerksam machen, dass es sich hier um einen leider immer häufiger auftretenden Rechtschreibfehler handelt:

    Falsch: das Interview gelesen, dass …
    Richtig: das Interview, das …

    Mit freundlichen Grüßen!

    Gefällt mir

  3. guck
    Januar 5, 2009

    Danke für den Hinweis! Ich werde das sofort in Ordnung bringen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 29, 2008 von in literatur und getaggt mit , .

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: